Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Tipp: Nutze 'FILTERN' um Produkte verschiedener Kategorien zu sehen!

Sortieren nach

39 Produkte

Filter

Schneidebrett mit Saftrinne
Schneidebrett mit Saftrinne Angebotab 49,90 €
Verschiedene Größen und Formen, in Eiche, Buche, Kirschbaum, Nussbaum
Schneidebrett mit Griff
Schneidebrett mit Griff Angebotab 62,90 €
Verschiedene Größen, in Eiche, Buche, Kirsche, Nussbaum
Holzbrett mit schräger Kante, dick
Verschiedene Größen, nur in Eiche
Geschenk-Gutschein
Geschenk-Gutschein Angebotab 10,00 €
Schneidebrett mit schräger Kante dünn
drei Größen in Eiche, Buche, Kirsche, Nussbaum
Mittelgroßes Schneidebrett mit Saftrille aus Eiche an einer Betonwand.
(Ca. 49 x 30 x 2,6 cm) in Eiche, Kirsche und Nussbaum
Holzschneidebrett mit gerader Kante
Verschiedene Größen, in Eiche, Buche, Kirsche, Nussbaum
Zwei unterschiedlich große Servierbretter aus massiver Eiche mit Griff. 2,6 cm dick stehen sie an einer Betonwand.
Holzbrett mit Griff Angebotab 74,90 €
zwei Größen, nur in Eiche
Zubehör: Gummiringe zur Unterlage - 5 mm
Großes Schneidebrett aus Eiche mit Saftrille an einer Betonwand.
(44 x 32 x 4,0 cm) nur in Eiche
Schneidebrett mit Saftrille aus Nussbaum massiv an einer Betonwand.
(Ca. 39 x 26 x 2,6 cm) in Nussbaum
Tolle Maserung eines quadratischen Saftrillenbrettes in Nussbaum an einer Betonwand.
(29 x 29 x 2,6 cm) nur in Nussbaum
Großes Saftrillenbrett aus edlem Kirschbaum an einer Betonwand angelehnt.
(Ca. 59,5 x 40 x 4 cm) in Kirschbaum und Nussbaum
Tiefer Schneideblock aus Eiche mit Saftrille an einer Betonwand.
(45 x 50 x 4,5 cm) nur in Eiche
Brotschneidebrett aus Eiche massiv mit 12 Rillen an einer Betonwand angelehnt.
Brotschneidebrett aus Eiche Angebot149,90 €
(45 x 32 x 4cm) nur in Eiche
60 cm breites Brotbrett mit 15 Rillen an einer Betonwand.
(59 x 40 x 4cm) nur in Eiche
Brotbrett aus Eiche
(45 x 22 x 4 cm) nur in Eiche
Großer Schneideblock aus Eiche an einer Betonwand.
Großer Schneideblock Angebotab 289,90 €
(60/80 x 55 x 4,5 cm) nur in Eiche
Vollholz Schneideblock aus Kirschbaum rechteckig
(73 x 40 x 6,5 cm) nur in Kirsche
rechteckiger Schneideblock aus einem Stück Kirschbaum
(78 x 39 x 6 cm) Vollholz Kirsche aus einem Stück
50 cm breiter Schneideblock in Nussbaum oder Eiche an einer Betonwand.
Kleiner Schneideblock Angebotab 98,90 €
(40/49 x 32 x 4,0 cm) nur in Eiche
Eingeschlagene Seriennummer bei einem Nussbaum Hirnholz Schneideblock, 8 cm dick.
(ca. 60 x 50 x 8 cm) nur in Nussbaum Hirnholz
Nussbaum Schneideblock mit Baumkante
(ca. 52 x 41 x 5,2 cm) nur in Nussbaum
schräges Tranchierbrett aus Eiche
Kleines Tranchierbrett Angebotab 118,90 €
(ca. 40 x 30 x 2,6 cm) in Eiche, Kirsche und Nußbaum
Rundes Pizzabrett
Rundes Pizzabrett Angebotab 55,90 €
(Durchmesser 31 cm, Stärke 1,9 cm) nur in Eiche
Dicker Schneideblock aus edlem Nussbaum aus einem Stück. An ihm lehnt ein Kochmesser von Dick 1778.
(Ca. 52,5 x 36 x 6 cm) Unikat in Nussbaum
Brotschneidebrett an einer grauen Wand angelehnt.
(59 x 21 x 4 cm) nur in Eiche
Tranchierbrett aus Eiche schräg
Großes Tranchierbrett Angebot138,90 €
(60 x 30 x 2,6 cm) nur in Eiche
2 Seiten im Vergleich eines Eiche Stirnholz Schneidebrettes: Vorderseite mit runder Saftrille und Rückseite ohne Saftrille.
Kleiner Schneideblock Angebotab 249,90 €
(ca. 40 x 35 x 5 cm) in Eiche, optional mit Saftrille
72 cm breiter Eiche Hirnholz Schneideblock
(ca. 72 x 45 x 5 cm) in Eiche Hirnholz
Backbrett / Arbeitsbrett mit einem Anschlag
Verschiedene Größen, mit 1 Anschlag, in Eiche und Kirschbaum
Großes Backbrett in 80 cm Breite aus massiver Eiche mit 2 Anschlägen an einer Betonwand angelehnt.
Verschiedene Größen, mit 2 Anschlägen, in Eiche, Kirschbaum, Esche und Nussbaum
Rechteckiges Backbrett ohne Anschläge aus Eiche an einer Betonwand.
verschiedene Größen, ohne Anschlag, in Eiche und Kirschbaum
Im Vergleich: 4 verschiedene Größen von Eiche Hirnholz Schneidebrettern.
(Verschiedene Größen) in Eiche und Nussbaum
Kirschbaum aus einem Stück Holz: Schneideblock 6 cm dick
(ca. 70 x 43 x 6 cm) Unikat in Kirschbaum
3er Set Servierbretter aus einem Stück Eiche, Unikate mit Griff. Geschwister mit Hund.
(gesamt ca. 33 x 69,5 x 2,2 cm) Unikate aus Eiche
Nachhaltiger Topfuntersetzer aus massiver Eiche
(25 x 25 x 2,6 cm) nur in Eiche
Zubehör: Gummiringe zur Unterlage - 9 mm
Schneidebrett mit Griff und Saftrille aus Eiche
Ca. 45 (35) x 25 x 1,9 cm nur in Eiche

Wissenswert

Alles über unsere Schneidebretter

Schneidebretter - unverzichtbare Küchenhelfer

Schneidebretter sind unverzichtbare Küchenhelfer, die eine feste Unterlage für die Lebensmittelzubereitung bieten. Sie existieren in verschiedensten Materialien, wobei Holz und Kunststoff am häufigsten verwendet werden. Holzschneidebretter sind für ihre Langlebigkeit und natürliche antibakterielle Eigenschaften bekannt. Sie können aus verschiedenen Holzarten wie Bambus, Buche oder Eiche hergestellt werden und bieten eine schonende Oberfläche für Messerklingen. Kunststoffschneidebretter hingegen sind leicht und oft spülmaschinenfest, was die Reinigung erleichtert. Eine regelmäßige Pflege beider Materialtypen ist jedoch entscheidend, um die Hygiene zu gewährleisten und die Lebensdauer der Bretter zu maximieren.

Obst auf Schneidebrett mit Messer

Das richtige Material für Schneidebretter

Schneidebretter sind ein unverzichtbares Utensil in jeder Küche und sie kommen in verschiedenen Materialien vor, die jeweils ihre eigenen Vorteile bieten. Zwei beliebte Materialien für Schneidebretter sind Holz und Kunststoff.

Holzschneidebretter sind wegen ihrer Robustheit und Langlebigkeit geschätzt. Sie bieten eine natürliche und warme Ästhetik, die in jede Kücheneinrichtung passt. Holz besitzt antimikrobielle Eigenschaften, die bei der Vermeidung von Bakterienwachstum hilfreich sein können. Die Pflege von Holzbrettern erfordert jedoch mehr Aufmerksamkeit, da sie nicht in die Spülmaschine gegeben werden sollten und regelmäßig eingeölt werden müssen, um Risse zu vermeiden.

Kunststoffschneidebretter sind leicht und oft spülmaschinenfest, was die Reinigung vereinfacht. Allerdings können tiefe Schnitte in Kunststoffbrettern schwer zu reinigen sein und Bakterien beherbergen. Außerdem ist das Thema Mikroplastik bei Kunststoffbrettern ein Problem.

Beim Schneiden auf Kunststoffbrettern können kleine Kunststoffteilchen abgetragen werden. Diese Mikroplastikpartikel können dann in Lebensmittel gelangen und letztendlich in der Umwelt oder im menschlichen Körper enden. Mikroplastik ist inzwischen ein weit verbreitetes Umweltproblem, da es schwer abbaubar ist und sich in verschiedenen Ökosystemen anreichern kann.

Nahaufnahme von Äpfeln und Fenchel auf einem Saftrillenbrett
Holzschneidebrett mit Saftrinne aus Eiche
Vier Küchenbretter mit Saftrinne in den Holzarten Eiche, Buche, Kirsche und Nussbaum

läuft nicht über

Saftrillenbretter

Ein Holzschneidebrett mit Saftrinne ist perfekt für saftiges Obst und Gemüse. Der Saft bleibt da, wo er hingehört: auf dem Schneidebrett. Ein klassisches Küchenbrett, bei Spessartbrett in verschiedenen Größen und Holzarten erhältlich. Den Klassiker 'Diana' gibt es in Eiche, Buche, Kirsche und Nussbaum.

Warum wir Holzschneidebretter lieben

Holz ist aus vielfältigen Gründen das ideale Material für Schneidebretter. Diese Gründe umfassen sowohl praktische Aspekte wie Hygiene und Schonung der Küchenutensilien als auch ästhetische und ökologische Vorteile. Hier sind einige Schlüsselpunkte, die Holzschneidebretter zu einer ausgezeichneten Wahl für jede Küche machen:

  1. Antibakterielle Eigenschaften: Holz enthält natürliche Gerbstoffe, auch bekannt als Tannine. Diese Substanzen besitzen eine starke antibakterielle Wirkung, die das Wachstum von Bakterien auf der Oberfläche des Brettes hemmt. Besonders Eichenholz, bekannt für seinen hohen Gerbsäure-Anteil, ist daher ein hervorragendes Material für Schneidebretter. Diese natürlichen Eigenschaften sorgen dafür, dass dein Holzschneidebrett ein hygienischer Ort für die Zubereitung deiner Speisen bleibt.
  2. Schonend für Messerklingen: Im Vergleich zu harten Materialien wie Glas, Stein oder Kunststoff ist Holz wesentlich schonender zu den Klingen deiner Küchenmesser. Das Schneiden auf einem Holzbrett bewahrt die Schärfe und Lebensdauer deiner Messer, was nicht nur praktisch ist, sondern auch langfristig Geld spart.
  3. Stabilität und Sicherheit: Holzschneidebretter sind oft schwer und stabil, was ein Verrutschen beim Schneiden verhindert. Diese Stabilität trägt zu einem sicheren und angenehmen Schneideerlebnis bei. Zusätzlich bieten wir spezielle Gummiringe als Unterlage an, die ein Rutschen des Brettes vollständig verhindern. Informationen zu diesen Gummiringen und wie du sie erwerben kannst, findest du auf unserer Website.
  4. Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Holz ist ein nachwachsender Rohstoff. Wenn du dich für ein Schneidebrett aus Holz entscheidest, vor allem aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern, trägst du zu einer nachhaltigeren Umwelt bei. Bei jedem Kauf eines unserer Spessartbretter pflanzen wir eine Eiche im Spessart, was unsere Verbundenheit zur Natur und unser Engagement für Nachhaltigkeit unterstreicht. Weitere Informationen zu unseren Aufforstungsprojekten und den Standorten der gepflanzten Eichen findest du auf unserer Website.
  5. Ästhetik und Haptik: Ein Holzschneidebrett ist nicht nur funktional, sondern auch ein ästhetisches Highlight in jeder Küche. Die warme, natürliche Optik und angenehme Haptik von Holz machen jedes Brett zu einem einzigartigen Stück, das sowohl in traditionellen als auch modernen Küchen ein Blickfang ist. Die individuelle Maserung und Farbton jedes Brettes sorgen für eine besondere Note, die deine Küche bereichert.
  6. Langlebigkeit und Pflege: Holzschneidebretter sind bei richtiger Pflege extrem langlebig. Regelmäßiges Einölen des Brettes erhält nicht nur das Aussehen, sondern schützt auch die Oberfläche und verlängert die Lebensdauer. Zudem ist es wichtig, Holzschneidebretter nicht zu lange dem Wasser auszusetzen, da dies das Material schädigen kann. Mit diesen einfachen Pflegetipps kannst du sicherstellen, dass dein Schneidebrett über Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, ein treuer Begleiter in deiner Küche bleibt.
  7. Vielseitigkeit: Holzschneidebretter eignen sich für eine Vielzahl von Anwendungen – vom Schneiden von Obst und Gemüse über das Zerteilen von Fleisch bis hin zum Servieren von Käse und anderen Snacks. Ihre robuste und gleichzeitig schonende Oberfläche macht sie zu einem Allround-Talent in jeder Küche.
  8. Gesundheit und Wohlbefinden: Die Verwendung von natürlichen Materialien wie Holz in deiner Küche kann auch zu einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen. Holz hat eine beruhigende und erdende Wirkung, die deine Küchenarbeit angenehmer macht.

Abschließend lässt sich sagen, dass die Wahl eines Holzschneidebretts nicht nur eine praktische, sondern auch eine umweltbewusste und ästhetische Entscheidung ist. Ein qualitativ hochwertiges Holzschneidebrett ist ein unverzichtbares Küchenutensil, das Funktionalität, Langlebigkeit und Schönheit vereint.

Nahaufnahme von geschnittenem Gemüse auf einem Holzschneidebrett

Die richtige Holzart für dein Schneidebrett

AHORN

Ahorn ist ein hartes Holz und sehr widerstandsfähig. Es ist beliebt wegen seiner hellen Farbe und feinen, gleichmäßigen Maßerung.

BUCHE

Die Buche ist ein hartes, schweres und festes Holz, das hell bis leicht rötlich ist. Es gilt seit jeher als sehr widerstandsfähig und hochwertig.

EICHE

Die Eiche lieben wird besonders. Vielleicht, weil es für uns ein Symbol für den Spessart ist. Sicher, weil dieses Holz sehr gut zu verarbeiten und besonders haltbar ist. Eichen können bis zu 2000 Jahre alt werden.

Eichenholz ist hart und schwer. Es zählt zu den wertvollen heimischen Hölzern, für sehr viele Anwendungsbereiche innen, wie außen. Der erhöhte Gerbsäureanteil wirkt antibakteriell.

Auch weil wir aus dem Spessart kommen: Ein Schneidebrett aus Eiche ist unser Favorit!

KIRSCHE

Schon immer galt Kirschbaumholz als edles Material für Möbel und z.B. Messergriffe. Die Bäume werden meist im Alter von ca. 70 Jahren geschlagen, das Höchstalter beträgt rund 100 Jahre. Im Vergleich zur Eiche wird die Kirsche lange nicht so alt. Die Kirsche ist ein mittelhartes Holz mit schöner rotbrauner Färbung, die durch unsere Veredelung mit Leinöl sehr schön "aufflammt".

NUSSBAUM

Nussbaum ist seit Jahrhunderten ein höchst begehrtes und teures Holz für den Möbelbau. Es wird in erster Linie für exklusive Innenaustattungen, Möbel und Parkett verwendet. Es ist in Deutschland sehr selten geworden und daher sehr wertvoll. Das Nussbaumholz ist mittelhart und hat eine sehr schöne lebendige dunkle Färbung.

Die Königsklasse

Schneidebretter aus Stirnholz

Warum Stirnholz?

Das Geheimnis des Stirnholzschneidebretts liegt in seiner einzigartigen Struktur. Im Gegensatz zu herkömmlichen Küchenbrettern, die aus Längsholz gefertigt werden, besteht das Stirnholzschneidebrett aus quer geschnittenen Holzstücken. Diese Technik macht das Brett nicht nur widerstandsfähiger gegen Schnitte und Kerben, sondern schont auch deine Messer, da die Holzfasern beim Schneiden nachgeben und später wieder in ihre ursprüngliche Form zurückkehren.

Vorteile des Stirnholzschneidebretts

  • Langlebigkeit: Ein Schneidebrett aus Eiche oder anderen Harthölzern hält bei richtiger Pflege Jahrzehnte.
  • Hygienisch: Holz besitzt natürliche antibakterielle Eigenschaften.
  • Schonend für Messer: Die weichere Stirnholzstruktur schont die Klinge.
  • Ästhetik: Jedes Brett ist ein Unikat mit individueller Maserung.

Herstellungsprozess

Die Herstellung eines Stirnholzschneidebretts ist Kunst und Handwerk zugleich. Ausgewählte Holzblöcke, vorzugsweise von hochwertigen Eichen, werden präzise geschnitten und anschließend sorgfältig zu einem Brett zusammengefügt. Nach dem Zusammenfügen wird das Brett geschliffen, um eine glatte Oberfläche zu erzielen, und schließlich mit einem natürlichen Öl behandelt, das das Holz schützt und seine Maserung betont.

Ein unverzichtbares Utensil in deiner Küche

Ein Stirnholzschneidebrett ist nicht nur ein praktischer Küchenhelfer, sondern auch ein stilvolles Accessoire. Ob du ein leidenschaftlicher Koch bist oder einfach nur Wert auf Qualität und Ästhetik in deiner Küche legst – ein Holzschneidebrett ist die perfekte Wahl.

Schneideblock aus Stirnholz mit Gemüse

Wir lieben Pizza

Das musst jetzt mal gesagt werden. Falls du uns auf Social Media folgst, dann kennst du sicher unseren Pizza-Freitag...

Holzbretter sind nicht nur praktisch, sondern auch ästhetisch ansprechend und vielseitig einsetzbar, insbesondere wenn es um die Zubereitung und das Servieren von Speisen wie Pizza geht. Ihre Fähigkeit zur Wärmeisolierung ist ein wesentlicher Vorteil. Dank der natürlichen Wärmeisolierungseigenschaften des Holzes bleibt die Pizza nach dem Backen länger warm, wenn sie auf einem Holzbrett serviert wird. Dies ist besonders nützlich, wenn die Pizza direkt am Tisch präsentiert wird, da sie so warm und einladend bleibt, während die Gäste sich bedienen.

Die Vielseitigkeit von Holzbrettern zeigt sich auch in ihren verschiedenen Einsatzmöglichkeiten. Neben dem Servieren können sie auch beim Ausrollen des Pizzateigs verwendet werden. Die leicht haftende Oberfläche des Holzes hilft dabei, den Teig während des Ausrollens stabil zu halten, was den Prozess der Pizzazubereitung erleichtert. Zudem schützen sie die Arbeitsflächen in der Küche beim Schneiden der Pizza und verhindern so Kratzer oder andere Schäden.

Nicht zu vergessen ist der ästhetische Aspekt von Holzbrettern. Sie bringen eine warme, natürliche und rustikale Atmosphäre in jede Küche und auf jeden Esstisch. Ein schön gemasertes Holzbrett, auf dem eine frisch gebackene Pizza serviert wird, wertet nicht nur das Präsentieren der Speisen auf, sondern trägt auch zu einem gemütlichen und einladenden Ambiente bei. Ob bei einem Familienessen oder einer geselligen Runde mit Freunden – ein Holzbrett als Unterlage für die Pizza kombiniert Funktionalität mit einem Hauch von Eleganz und Gemütlichkeit.

Pizza wird auf einem Holzbrett zubereitet und Kind schaut zu

Pflege und Reinigung von Schneidebrettern

Die Pflege und Reinigung von Schneidebrettern ist essentiell, um deren Lebensdauer zu verlängern und die Hygiene bei der Zubereitung von Speisen zu gewährleisten. Schneidebretter aus Holz sollten nach jedem Gebrauch mit warmem Wasser und einer milden Seife gereinigt, gründlich abgespült und stehend getrocknet werden, um die Bildung von Bakterien zu vermeiden. Es ist ratsam, Holzbretter regelmäßig mit einem speziellen Holzöl zu behandeln, um sie vor Feuchtigkeit zu schützen und Risse zu vermeiden.

Um möglichst lange Freude an deinem Holzschneidebrett zu haben, empfehlen wir folgende Pflege:

Reinige nach Bedarf:

  • Je nachdem, was auf dem Brett geschnitten wurde, genügt ein Abwischen mit einem feuchten Tuch.
  • Falls Frucht-, Gemüse oder Fleischsaft auf dem Brett ist, spüle dein Brett nach Gebrauch mit heißem Wasser ab - von beiden Seiten, damit es gleichmäßig trocknen kann und sich nicht verzieht.
  • Lass das Schneidebrett nicht zu lange im Wasser liegen, da das Holz aufquellen und sich verformen kann.
  • Reinige dein Brett immer per Hand und niemals in der Spülmaschine!

Trockne es gut:

  • Trockne das Schneidebrett sofort nach dem Waschen mit einem Handtuch.
  • Stelle das Brett zum Trocknen aufrecht hin, sodass Luft von beiden Seiten zirkulieren kann.

Gerüche loswerden:

  • Manche Lebensmittel haben intensive Aromen (z.B. Zwiebel und Knoblauch). Hier lohnt es sich, das Brett direkt nach Gebrauch abzuspülen (auf beiden Seiten!)
  • Hartnäckiger Geruch kann mit Natron bearbeitet werden: einreiben, kurz einwirken lassen und dann wieder abspülen (von beiden Seiten!)

Öle das Brett regelmäßig:

  • Um Austrocknen zu verhindern, behandle das Schneidebrett etwa einmal im Monat oder bei Bedarf mit Leinöl.
  • Trage das Öl am besten mit Küchenpapier gleichmäßig auf und lass es einige Stunden oder über Nacht einwirken. Überschüssiges Öl kannst Du danach einfach abwischen.
  • Tipp: das mit Leinöl getränkte Küchenpapier am besten nass machen und in den Müll werfen, um einer Brandgefahr vorzubeugen.

Vermeide extreme Temperaturen:

  • Stelle das Brett nicht in die Nähe von Hitzequellen oder direktem Sonnenlicht, um Risse oder Verformungen zu verhindern.

Schleife bei Bedarf:

  • Kerben, Rillen, Schnitte oder Macken kannst du mit feinem Sandpapier abschleifen und das Brett anschließend wieder einölen.

Verwende milde Reinigungsmittel:

  • Nutze keine starken Reinigungsmittel oder scheuernde Schwämme, da diese das Holz beschädigen können.
  • Und bitte: ein Holzbrett gehört nicht in die Spülmaschine!

Eine ausführliche Pflegeanleitung findest du hier.

Wir wünschen dir lange Freude an deinem Spessartbrett!

Kurz erklärt

Schweizer Kante?

Im Video unten erklären wir, was eine 'Schweizer Kante' ist:

Tipp

Darauf solltest du achten

Beim Kauf eines Schneidebretts aus Holz gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, insbesondere in Bezug auf Materialqualität, Verarbeitung, Sicherheit und Pflege. Hier sind die wesentlichen Aspekte, auf die du achten solltest:

  1. Holzart: Wähle eine Holzart, die für Schneidebretter geeignet ist. Hölzer wie Eiche, Ahorn, Kirsche, Walnuss und Buche sind beliebt, da sie hart genug sind, um Schnitte zu widerstehen, aber auch weich genug, um die Messerklingen nicht zu beschädigen.
  2. Verarbeitungsqualität: Achte auf eine hochwertige Verarbeitung. Das Brett sollte glatt, ohne Risse oder Splitter sein. Gute Schneidebretter sind oft aus einem Stück Holz gefertigt oder sorgfältig verleimt, um Fugen zu minimieren, in denen sich Bakterien ansammeln können.
  3. Chemikalien und Lack: Stelle sicher, dass das Schneidebrett frei von schädlichen Chemikalien, Lacken und Farben ist. Es sollte nur mit lebensmittelechten Ölen oder Wachsen behandelt sein. Lackierte oder chemisch behandelte Oberflächen sind nicht ideal für Schneidebretter, da sie mit Lebensmitteln in Kontakt kommen und die Oberfläche nicht messerfreundlich ist.
  4. Größe und Dicke: Wähle eine Größe und Dicke, die zu deinen Bedürfnissen und deiner Küche passt. Dickere Bretter sind in der Regel stabiler und langlebiger.
  5. Pflegehinweise: Gute Schneidebretter benötigen eine regelmäßige Pflege, um ihre Lebensdauer zu verlängern. Informiere dich über die richtige Pflege, wie regelmäßiges Ölen und die richtige Reinigung.
  6. Nachhaltigkeit: Wenn möglich, wähle ein Schneidebrett aus nachhaltig gewonnenem Holz. Vermeide Tropenhölzer.
  7. Design und Zusatzfunktionen: Überlege, ob du zusätzliche Features wie Saftrillen, Griffmulden oder unterschiedliche Oberflächen für verschiedene Lebensmittel benötigst.
  8. Geruch und Geschmack: Das Brett sollte keine starken Eigengerüche oder -geschmäcke haben, die auf die Lebensmittel übergehen könnten.
  9. Preis-Leistungs-Verhältnis: Ein gutes Schneidebrett muss nicht unbedingt teuer sein, aber in der Regel spiegelt der Preis die Qualität des Materials und der Verarbeitung wider.

Durch die Berücksichtigung dieser Punkte kannst du ein Schneidebrett auswählen, das nicht nur funktional und sicher, sondern auch langlebig und eine Bereicherung für deine Küche ist.

Wir helfen gerne weiter

FAQ - Häufig gestellte Fragen